Gesetzliche Grundlagen (Verpackungsverordnung)

Rücknahmepflicht für alle "Inverkehrbringer"

Die Verpackungsverordnung verpflichtet alle Hersteller und Vertreiber, ihre Verpackungen von ihren Kunden zurückzunehmen und einer Verwertung zuzuführen (§1 Verpackungsverordnung). Die Verordnung finden Sie unter folgendem Link: Verpackungsverordnung

Beauftragung externern Dritter

Sofern Sie das nicht selbst können oder wollen, können Sie laut §11 der
Verpackungsverordnung dafür auch Dritte beauftragen.

Die Kreislaufsystem Blechverpackungen Stahl GmbH (KBS Recycling) ist ein solcher Dritter und bietet Industrie und Gewerbe ein umweltgerechtes und wirtschaftliches Dienstleistungspaket zur Verwertung ihrer Stahl- und Kunststoffverpackungen.

Komplettlösung gem. VVO durch KBS

Über 300 zertifizierte Entsorgungspartner garantieren eine sichere und unkomplizierte Abwicklung. Damit ist die KBS in der Lage, industriellen und gewerblichen Verbrauchern die Sicherheit einer ökologisch korrekten Verwertung ihrer Verpackungen zu garantieren und Abfüller von der gesetzlichen Rücknahmeverpflichtung zu befreien.

KBS berät Sie gern

  • bei juristischen Fragen rund um die Verpackungsverordnung
  • bei der Klärung, in welcher Weise Ihr Unternehmen unter die Verpackungsverordnung fällt
  • bei der Kostenkalkulation für erforderliche Rücknahme-Systeme
  • bei der Zuordnung Ihrer Verpackungen und Absatzwege
  • als Bindeglied zwischen Befüller, Handel und Verbraucher

Achtung: Am 01.01.2019 tritt das Verpackungsgesetz in Kraft, das per Klick auf folgenden Link für Sie hinterlegt ist: Verpackungsgesetz 2019